Der Neger in der Mormonentheologie
=> Schwarze Haut
=> Vorherdasein
=> Söhne Kains
=> Die Flut hindurch
=> Ein Tropfen disqualifiziert schon
=> Neger im Priestertum
=> Neger unglücklich
=> Einwände gegen die Lehre
=> Für Kains Sünden
=> Neger und das Evangelium
=> Die Nigerianische Mission
=> In Vorurteilen verwurzelt
=> Sklaverei in Utah
=> Bürgerrechte
=> Die Genesis-Gruppe
=> Sportler protestieren
=> Eine ernste Situation
=> Die Kirche lehnt Gewalt ab
=> Beschwichtigung
=> Unzufriedenheit
=> Ein brennendes Thema
=> Eine neue Offenbarung?
=> Joseph Fielding Smith
=> Eine ehrliche Lösung
=> Schlussfolgerung
=> PRÄSIDENT KIMBALL GIBT EINE NEUE „OFFENBARUNG“ ÜBER DIE SCHWARZEN
=> BRIGHAM YOUNG FALSCH INTERPRETIERT
=> BESSER SPÄT ALS NIE
=> DIE NEUE OFFENBARUNG WEICHT DEM EIGENTLICHEN PROBLEM AUS
=> EXISTIERT DIE OFFENBARUNG ÜBERHAUPT?
=> AUSWIRKUNG DER OFFENBARUNG
Kapitelübersicht
Schwarze verflucht - Lehre oder Folklore
Kontakt
Gästebuch
Impressum

Söhne Kains

 

Joseph Smith lehrte definitiv, dass Neger die Nachkommen Kains sind. Unter dem Datum des 25. Januar 1842 finden wir folgende Aussage in Joseph Smiths History:

 

„Diskutierte am Abend mit John C. Bennett und anderen, um zu zeigen, dass die Indianer mehr Grund haben als die NEGER, ODER DIE SÖHNE KAINS, sich über die Behandlung durch die Weißen zu beklagen.“ (History of the Church, Bd. 4, S. 501)

 

Bruce R. McConkie, vom Ersten Rat der Siebzig, erklärt den Fluch, der auf Kain gesetzt wurde, wie folgt:

 

„Obwohl er ein Rebell und EIN MITSTREITER LUZIFERS IM VORHERDASEIN war und obwohl er ein Lügner von Anfang an war, dessen Name Verderben war, SCHAFFTE KAIN ES, DAS VORRECHT STERBLICHER GEBURT ZU ERHALTEN. Unter Adams Vormundschaft begann er, in diesem Leben Gott zu dienen… er kam in offener Rebellion hervor, kämpfte gegen Gott, diente Luzifer und erschlug Abel…

Als Folge seiner Rebellion WURDE KAIN MIT EINER DUNKLEN HAUT VERFLUCHT; er wurde der Vater der Neger, und jene Geister, die NICHT WÜRDIG SIND, das Priestertum zu empfangen, werden durch diese Linie geboren. Er wurde der erste Sterbliche, der als Sohn des Verderbens verflucht war. Als Folge seiner sterblichen Geburt wird ihm ein fühlbarer Körper aus Fleisch und Knochen für die Ewigkeit zugesichert, eine Tatsache, die ihn in die Lage versetzt, über SATAN zu REGIEREN. (Mormon Doctrine, S. l02)

 

Im “Buch Moses”, eine Offenbarung, die Joseph Smith im Dezember 1830 gegeben wurde, wird erklärt, dass die „Kinder Kanaans“ schwarz waren:

 

„denn sehet, der Herr wird das Land mit großer Hitze verfluchen, und es soll für immer unfruchtbar sein. Und EINE SCHWÄRZE KAM AUF DIE KINDER KANAANS, dass sie von allen Menschen VERACHTET wurden.“ (Köstliche Perle, Buch Moses 7:8)

 

Brigham Young, der zweite Präsident der Mormonenkirche, verkündete, dass die flache Nase und die schwarze Haut ein Teil des Zeichens wären, das auf die Nachkommen Kains gesetzt wurde: „Kain erschlug seinen Bruder… und der Herr setzte ein Zeichen auf ihn, welches die FLACHE NASE UND DIE SCHWARZE HAUT… ist.“ (Journal of Discourses, Bd. 7, S. 290-291)

Das Folgende ist der Mormonenpublikation Millennial Star, Bd. 14, Seite 418, entnommen: „Zum Beispiel können die Nachkommen Kains ihre HAUT DER SCHWÄRZE nicht auf einmal und plötzlich von sich werfen, obwohl jede Seele von ihnen Buße tun sollte... Kain und seine Nachkommenschaft müssen das Zeichen tragen, das Gott auf sie setzte; und seine weißen Freunde mögen DIE RASSE KAINS JEDEN TAG MIT FULLERS SEIFE WASCHEN, SO KÖNNEN SIE GOTTES ZEICHEN NICHT WEGWASCHEN...“

Wilford Woodruff, der der vierte Präsident der Mormonenkirche wurde, machte folgende Aussage: „Was war das Zeichen? Es war ein Zeichen der SCHWÄRZE. Dieses Zeichen ruhte auf Kain und wurde auf seine Nachkommenschaft von jener Zeit an bis heute weitergegeben. Heute gibt es Millionen NACHKOMMEN KAINS durch die Abstammungslinie Hams in der Welt und dieses Zeichen der FINSTERNIS RUHT IMMER NOCH AUF IHNEN.“ (Millennial Star, Bd. 51, Seite 339)

Der Mormonenautor John L. Lund erklärt: „Offen, ernsthaft und irgendwie schroff hat Präsident Young uns erzählt, dass das Zeichen Kains eine 'schwarze Haut' wäre. Für die Heiligen der Letzten Tage ist keine weitere Erklärung erforderlich... Die Frage, welches das Zeichen Kains war und ist, ist somit beantwortet – eine schwarze Haut für ihn und seine Nachkommen.“ (The Church and the Negro, 1967, S. 13-14)

weiter


Insgesamt waren schon 19295 Besucher (38408 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=